Cheshire Cat áka Chazzy … erstes Dogdance Turnier

Chazzy’s erster Turnierstart beim 4.internationalen Dogdance Turnier in Ravensburg

Gerne berichte ich über Chazzy’s gelungene Turnier Premiere 🙂
Aber von vorn:
Unser Tag begann sehr früh, da ich in Ravensburg traditionell nicht nur Starter, sondern auch
Mitorganisatorin und Helferin bin. Da es vor Turnierstart noch einiges zu tun gab, fanden wir uns
also schon um 7.30 Uhr an der Oberschwabenhalle ein.

Chazzy fand erstmal ihren Platz in ihrer geliebten Box im extra abgetrennten Dogdancer Bereich,
während Frauchen noch etwas rum wuselte und letzte Handgriffe erledigte. Sie war absolut
entspannt und stellte sich schnell auf die neue Situation ein. Und das obwohl ihre große Schwester
Bonnie am Samstag nicht mit dabei war.
Als alle Vorbereitungen abgeschlossen waren und ich uns angemeldet hatte, nutze ich die
Gelegenheit, Chazzy noch kurz den Ring zu zeigen. Ich war mir lange unsicher, ob ich das
überhaupt mache, oder ob es Chazzy eher verunsichert, aber es war definitiv die richtige
Entscheidung. Man muss sich vorstellen: Ein Ring, etwa 8×12 m groß und darin ca 5 andere
erfahrene Starter, die hoch konzentriert mit oder ohne Hund ihre Choreographien, oder Elemente
daraus proben. Und mitten drin ein kleines Papillon Mädchen, dass trotz fremder Menschen und
Hunde und der Enge nur fokussiert auf mich war und einfach alles genau so zeigen konnte wie
zuhause auch! Unglaublich! Drehung, Kreis um mich und sogar Fuß mit Blickkontakt zeigte die
Kleine Maus!
Danach hatte ich noch etwa 30 Minuten Zeit bis zu unserem Start, die ich dazu nutzte, dass Chazzy
sich draußen ausführlich lösen konnte. Schließlich ist für so einen jungen Hund eine
Aufregungssituation wie diese immer schwer einzuschätzen und ein Malheur im Ring so ziemlich
das doofste was passieren kann (auch wenn man es in Einzelfällen einfach nicht verhindern kann)
Und dann ging alles ganz schnell. Wir waren die zweiten Starter des Tages. Also erstmal ab in den
Vorbereitungsring, während die Starterin vor uns das Turnier eröffnete. Im Vorbereitungsring
schaute mich Chazzy nur nach dem Motto an: Hä? Wieso üben wir hier? Ich kann das doch alles!
Eine lange Vorbereitung, wie ich sie sonst kenne, braucht Chazzy zumindest (noch) nicht.
Tjaaa und dann ging es los: „Britta Häusler und Chazzy“ tönte es aus den Lautsprechern und auf
einmal standen wir im Ring und konnten los legen. Ich testete nochmal 1-2 Tricks, merkte dass
Chazzy total fokussiert war, schickte sie als Startposition zwischen meine Füße und hob die Hand
als Zeichen für den DJ. Unser Lied „Cheshire Cat“ (was auch sonst?) tönte aus den Boxen und dann
tanzten wir los. Eine Choreographie hatte ich absichtlich nicht geplant, um die kleine Maus nicht zu
überfordern. So improvisierte ich, ließ Chazzy mit laufen, fragte einige Tricks ab und belohnte
ausgiebig mit Leckerli. Nach 1 Minute 25 war unser Tanz schon wieder vorbei. Chazzy hat
ausnahmslos alles gemacht, was ich abgefragt habe und hatte super viel Spaß im Ring. Nach der
Schlussposition wieder zwischen meinen Füßen zog ich schnell das Zergel aus der Hosentasche und
belohnte sie ausgiebig mit einem wilden Spiel. Chazzy nahm es dankend an und knatterte beim
zergeln wie eine ganz große 🙂
Dann konzentrierten wir uns wieder und lauschten der mündlichen Bewertung durch die Richter.
IMG-20170401-WA0009
Zuerst wurde Chazzys „großes Dogdance Blut“ erwähnt (Danke Honey-Maus ). Zitat der Richter:
„ Es ist absolut gigantisch was diese kleine Maus hier geleistet hat“ Die einzige Kritik war, dass
ICH noch flinker für mein kleines Wuselchen werden muss 🙂
Die restliche Zeit der beiden Tage konnte Chazzy gefühlte 150 tolle Hunde, Menschen und
Kinderkontakte knüpfen und war immer freundlich und offen, ohne distanzlos zu sein! Und
trotzdem konnte sie auch in ihrer Box über längere Zeit zur Ruhe kommen, auch wenn ich nicht in
der Nähe war. Ein absoluter Traum Hund, der zum absoluten Verlasshund werden kann-das hat man
deutlich gemerkt!
Zum Abschluss der beiden Tage durfte Chazzy dann noch mit ihrer neuen Papillon Freundin Bounty
spielen.
Ich kann Britta nicht genug dafür danken, was sie alles dafür getan hat, dass dieser Hund so ein
Traum ist! Angefangen von der Auswahl der Verpaarung (auch darauf wurde ich von Richtern, die
sowohl Honey als auch Charm kennen positiv angesprochen), über die unglaubliche Sozialisierung
bis hin zu den Tipps und Tricks die ich immer und immer wieder von Britta bekomme! Britta, du
bist die Beste!!! Ich wünsche mir, dass noch viele tolle Hundemenschen in den Genuss eines
Zauberwald Welpens kommen!
Es war ein rundum gelungenes Turnier-Debut für die kleine Prinzessin! Für ihren nächsten Start im
Juli ist Chazzy schon gemeldet. Dann mit einer festen Choreographie aber genauso viel Spaß-dafür
werde ich sorgen 🙂

20170401_095420

BRITTA … und ich danke Dir, dass du Chazzy ein so liebevolles, abwechslungsreiches und liebendes zu Hause bietest … ich bin SO UNGLAUBLICH STOLZ AUF EUCH !!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s