FRAUENGESCHICHTEN

Das Jahr startet bei uns schon aufregend.

Honeys Kastration stand am 05.01.2017 an und da schon viele gefragt haben WARUM sie kastriert wurde, ob das NUR gemacht wurde weil sie ja nun mit dem C Wurf den letzten Wurf gehabt hat usw …. hier eine kleine Erklärung:

Honey wurde ab der ersten Hitze die sie hatte nach ca 4-6 Wochen scheinschwanger, wobei der korrektere Ausdruck Scheinmutterschaft wäre, denn das veränderte Verhalten zeigt sich weniger in der Pseudo TRAGEZEIT als vielmehr ab dem Geburtszeitpunkt in etwa.
Bei Honey steigerte sich das von Hitze zu Hitze, war aber aufzufangen, da sie ja immer in einer Hitze gedeckt wurde und dann eine Hitze normal durchlaufen hat.
Die letzten 3 normale durchlebten Hitzen wurden immer heftiger, bzw die Zeit der Scheinmutterschaft.
Honey war bis zu 3 Monate depressiv, hat teilweise das fressen komplett eingestellt, so dass sie nach dieser Phase von knapp 4 kg auf knapp 3 kg runter gehungert war.
DAS SIND 25% IHRES KÖRPERGEWICHTS!!!!!!!!!!!!

Nachdem sie nun einen wundervollen 3-ten Wurf aufgezogen hat, den ihr gerne hier nochmal bewundern könnt
C-Wurf vom Zauberwald
und hier der neue Kanal ihrer Tochter Chazzy, die Therapiehund werden darf
Chazzy´s Wer zum Therapiehund
war es nun an der Zeit zu überlegen was zu tun ist.

Die letzten 3 durchleben normalen Hitzen bzw Scheinmutterschaften haben wir schon versucht mit homöopatischen Mitteln zu behandeln, leider ohne Erfolg, obwohl Honey sonst auf Homöopathie extrem gut anspringt.

2 Hitzen im Jahr bei denen sie dieses Verhalten nun zeigt und zweimal unter 3 kg hungert NEIN das ist nicht tragbar, weder für uns noch für die Maus.
Also haben wir uns nach langem Hin und Her entschlossen sie kastrieren zu lassen.

Langer Rede kurzer Sinn, am 05.01.2017 war es soweit, der Termin morgens um 08,30 Uhr ‚
Eingeschlafen ist sie ratzfatz und ohne Probleme, abholen konnte ich sie um 9,45 Uhr im halbwachen Zustand.
Sie hat dann in der Aufwachphase noch 1 Mal erbrochen und den ganzen Tag fein geschlafen.
Die Medikamente hat sie brav genommen und gut vertragen

Wir sind jetzt an Tag 5 nach der OP und die Wunder verheilt sehr schön. Honey hat vor der OP und nun auch danach wieder homöopathische Unterstützung bekommen, sobald die Fäden am 16.01. gezogen sind machen wir noch eine Darmreinigung und Sanierung wegen der Antibiose, Narkosemittel usw.

ABER wir sind guter Dinge dass es GENAU DAS RICHTIGE WAR!!!!!!

Honey möchte seit Tag 2 nach der OP schon wieder im Training mitmachen, was ich auch zulasse mit Übungen die die Bauchnaht nicht belasten, Schnüffelspiele usw.
Sie geht NULL KOMMA NULL NULL an die Naht, erträgt den Body mit der ihr gegebenen Ignoranz und auch den Kragen den sie in meiner Abwesenheit zur Sicherheit trägt nimmt sie mit Gelassenheit

FOTO FOLGT

Zur gleichen Zeit die BJELLE

Bjelle war Mitte Dezember das letzte Mal läufig. Das bedeutet leider auch, dass ich sie in den letzten Wochen, die der C Wurf bei uns verbracht hat, von den Babys trennen musste, denn in der Hitze ist Bjelle sehr reaktiv und impulsive, was die Babys nicht unbedingt abbekommen sollten.
Sie war 9 Wochen lang die TOLLSTE SCHWESTER DER WELT, daher ließ sich das verschmerzen.
Nun sind wir knapp 5-6 Wochen weiter und auch sie ist nun Scheinmutter

Bei ihr äußert es sich momentan in
– Unlust beim üben
– nur bestimmte Dinge üben wollen
– mäklig beim Essen sein
– allgemein übel-launig sein 🙂 ok ist sie sonst auch

Ich hoffe es geht schnell vorüber, denn solch Hormon gesteuerte Verhaltensweisen können recht anstrengend sein.

Momentan zieht sie sich am liebstem vom Geschehen zurück und schläft viel …..

SOLL SIE

Was allerdings immer geht … ist …. wie sollte es anders sein … FRISBEE SPIELEN 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s